PURAFOAM 5180

1K-PU-Volumenkleber Effiziente Verklebung von Baumaterialien

  • Vielseitig Einsetzbar
  • Ergiebige Strangausbeute
  • Starke Anfangshaftung
  • Schnell, effizient und Sauber
  • Deutsche Bauqualitätsnorm
Chemische Basis

1k Polyurethan

Inhalt

750ml Dose

Für folgende Materialien geeignet:

Aluminium

Beton

Chrom

Dachziegel

Fiberglas

Gips

Gipskarton

Glas

Holz

Keramik

Laminat

Metall

Polymere

Porzellan

PVC

Sperrholz

Stein

Ziegel

Zink

Beschreibung

Beschreibung
  • Volumenkleber auf Basis von modifizierten Polyurethan Systemen
  • Baustoffklasse B nach EN 13501-1
  • Deutsche Bauqualitätsnorm (B1 DIN 4102)
  • Verarbeitungstemperatur -10°C bis +30°C
  • Vielseitig und effizient einsetzbar
  • Hohe Austragrate für schnelles und effektives Schäumen
  • Stranglänge bei Ø 2 cm ca. 50±5 m Ø 3 cm ca. 35±5 m
  • Sehr gute Anfangshaftung
  • Stabile Klebestruktur ohne Nachexpansion
  • Füllt Unebenheiten und schmale Fugen aus
  • Sichere, einfache und saubere Anwendung
  • Sofort gebrauchsfertig und universell einsetzbar
  • TÜV-geprüftes, garantiert verklebungsfreies Sicherheitsventil
  • Dose lagerfähig in allen Positionen
  • Graue Farbe für visuelle Kontrolle
Anwendungsbereiche
  • Volumenkleber für sehr viele Bereiche in der Bauindustrie mit großem Klebevolumen
  • Verkleben von Dämmplatten mit zusätzlicher mechanischer Befestigung an Fassaden, sowie Perimeterdämmung im Erdbereich
  • Verklebung von Dämmplatten in Innenräumen an Boden, Wänden und Decken, sowie im Dachbereich zur Flachdachdämmung.
  • Montagehilfe bei Mineralwollplatten
  • Verkleben von Dämm-, Holz und Trockenbauplatten, auch auf Ständerkonstruktionen
  • Verkleben von Brandschutzplatten auf Nagelbinderkonstruktionen
  • Verkleben von planen Mauerwerkssteinen ohne statische Eigenschaften
  • Befestigung von Garten- und Teichanlagen
  • Geeignet auch allgemein für Metalle, Kunststoffe und Bitumenuntergründe
Technische Daten
MERKMALTECHNISCHE WERTEPRÜFBEDINGUNGEN
Chemische Basis:1K Polyurethan in Aerosoldose
FarbeBetongrau
ZellstrukturFeinzellig23°C, 50% r.F.
BaustoffklasseE / B1EN 13501-1/DIN 4102
Ausbeute (Strang Ø 2 cm / Ø 3 cm)~50±5 m / ~35±3 m23°C, 50% r.F.
Rohdichte, Schaumfuge~21±2 kg/m³23°C, 50% r.F.
Klebfreizeit~ 5±2 Minuten23°C, 50% r.F.
Voll belastbar (30 mm Strang, 23°C)~12 Stunden23°C, 50% r.F.
Zugfestigkeit20±3 N/cm²(Anlehnung) DIN 53430
Scherfestigkeit3±2 N/cm²(Anlehnung) DIN 53427
Verarbeitungstemperatur, optimal+18°C bis+23°C
Verarbeitungstemperatur, Dose+ 5°C bis+30°C
Verarbeitungstemperatur, Umgebung- 10°C bis+30°C
Verarbeitungstemperatur, Untergrund- 10°C bis+30°C
Temperaturbeständigkeit-40°C bis +80°C
Lagerstabilität24 Monate23°C, 50% r.F.
Verpackung750 ml Dose / 12 Dosen pro Karton
Materialeignung
MATERIALEIGNUNG
Aluminiumempfohlen
Betonempfohlen
Chromempfohlen
Dachziegelempfohlen
Fiberglasempfohlen
Gipsempfohlen
Gipskartonempfohlen
Glasgeeignet
Holzempfohlen
Keramikempfohlen
Laminatempfohlen
Metallempfohlen
Polymereempfohlen
Porzellanempfohlen
PVCempfohlen
Sperrholzempfohlen
Steinempfohlen
Ziegelempfohlen
Zinkempfohlen

Diese Tabelle dient nur zur Orientierung und stellt keine verbindliche Aussage dar. In der Praxis sind Eigenversuche vorab durchzuführen. Weitere Auskünfte können Sie über unsere Anwendungstechnik erhalten.

Verarbeitungshinweise
Vorbehandlung der Haftflächen:

Volumenkleber haftet auf allen üblichen Baumaterialien, mit Ausnahme von Polyethylen, Silikon, Öle, Fette, und sonstige Trennmittel. Die Untergründe müssen fest, sauber, staub- und fettfrei sein. Lose Teile sind zu entfernen und der Untergrund ist bei Bedarf anzufeuchten. Erhöhte Feuchtigkeit (vorfeuchten) führt zu einer Verbesserung der Haftungseigenschaften und reduziert die Aushärtezeit, speziell auch in Verbindung mit höheren Temperaturen. Die ideale Verarbeitungstemperatur liegt bei ca.+20°C. Zu kalte Dosen vorsichtig im lauwarmen Wasserbad erwärmen. ACHTUNG: Niemals über +50°C erhitzen, da sonst Berstgefahr besteht. Zu heisse Dosen, z.B. aus dem Fahrzeug im Sommer, analog im kalten Wasserbad kühlen, aber nicht schütteln! PU-Reiniger zur Reinigung und Entfernung von frischen Kleberesten bereitstellen. Im Aussenbereich ist sicherzustellen, dass frischen Volumenkleber nicht durch starke Windböen unkontrolliert verweht werden. Ausgehärteter Volumenkleber kann nur mechanisch entfernt werden. Alle Bauteile fachgerecht zur Verklebung vorbereiten.

Anwendungshinweise

Den Volumenkleber strangförmig und in ausreichender Menge auf den Untergrund auftragen. Zwischen der Dosierpistolendüse und dem Untergrund sollte ein Abstand von ca. 1-2 cm eingehalten werden um den Kleber optimal aufbringen zu können. Klebstoffstrang ca. 3-5 Minuten (bei +20°C, 50% r.F.) ablüften lassen (=Klebfreizeit), um die optimale Anfangshaftung zu erreichen. Höhere Temperaturen und Feuchtigkeit reduzieren die Reaktionszeiten, Kälte und trockene Luft verlängern diese. Anfeuchten des Untergrundes führt zu einer Verbesserung der Haftungseigenschaften und reduziert die Aushärtezeit.

Anschließend die zu verklebenden Teile mit Druck zusammenfügen. Der Klebestrang kollabiert dabei und füllt kleine Unebenheiten aus. Nicht klopfen oder wieder abnehmen und ansetzen, da sonst die Kleberstruktur beeinträchtigt und die Klebkraft reduziert wird. Innerhalb von ca. 10-15 Minuten können die Klebeteile noch nachjustiert werden. Bei senkrechter oder Decken-Verklebungen sind die Materialien bei Bedarf und je nach Gewicht bis zur Aushärtung  für ca. 30 bis120 Minuten zusätzlich zu fixieren. Der ausgehärtete Klebe-Schaum kann überstrichen und überputzt werden.

a. Dämm- und Bauplatten

Die Verklebung dient als Montagehilfe oder zur vorübergehenden Fixierung. Perimeter- oder Flachdachdämmung sowie Mineralwollplatten werden zusätzlich mit Dübel fixiert. Bei vertikalen Verklebungen sind die Klebestränge senkrecht anzuordnen. Bei 3 bis 4 Klebesträngen pro m² können ca. 12-15 m² Plattenmaterial verklebt werden.

b. Fassaden-, Wand- und Deckenisolation

Den Klebestrang auf der Dämmplatte umlaufend, und innerhalb in Form eines W aufbringen.
Nach dem Andrücken sollte der Klebeflächenanteil mindestens 40% erreichen Bei dieser Art Verklbung können ca. 5-8 m² Plattenmaterial verklebt werden.

c. Steinverklebung, Mauerwerk

Steine und Mauern sollten mit zwei Klebestränge verklebet werden. Der Abstand zu der Außenkante sollte ca. 3-4 cm betragen, damit der Volumenkleber nicht nach Außen
gepresst wird. Mit einer 750 ml Dosen können etwa die gleiche Menge an Steinen verklebt werden, wie mit einem 25 kg Mörtelsack!

Verarbeitungshinweise für die Volumenkleber-Dose
  • Dose ca. 20x in Längsrichtung schütteln
  • Dose halten und Dosierpistole auf das Dosengewindeventil aufschrauben
  • Dosierschraube einstellen und Abzugshebel gefühlvoll betätigen
  • Ersten Klebestrang prüfen und nicht verwenden (Evtl. Öl-/Reiniger-Rückstände im Dosiergerät)
  • Dose mit Ventil nach unten anwenden
  • Volumenkleber strangförmig aufbringen
  • 3-5 Minuten ablüften lassen
  • Teile zusammenfügen und andrücken
  • Bei senkrechter oder Überkopfanwendung sind die Teile bis zur Aushärtung bei Bedarf für ca. 0,5 bis 2 Stunden zu fixieren
  • Beim Beenden des Klebens und zur Dosenlagerung, Dosierschraube an Dosierpistole zudrehen.
  • Vor Dosenwechsel: Dose mit Ventil nach oben halten und Dosierpistole leer sprühen. Leere Dose abschrauben und Dosierpistole auf volle Dose aufschrauben.
  • Zur Abdichtung der Dosierpistole immer eine Dose (auch leer) auf Dosierpistole aufgeschraubt lassen.
  • Frischer Volumenkleber kann mit PU-Reiniger entfernt werden. Ausgehärteter Kleber nur mechanisch.
Lagerung und Transport

Die Produkte sind in ungeöffneter Originalverpackung trocken (<60% RAH), sowie bei Temperaturen von +15°C bis zu +25 ° C zu lagern und zu transportieren. Bei höheren Temperaturen und/oder höherer Luftfeuchtigkeit kann eine Verminderung der Lebensdauer oder eine Veränderung der Materialeigenschaften eintreten.

Sicherheitshinweise und Entsorgung

Nur für gewerbliche Anwender bestimmt. Technisches Datenblatt und Sicherheitsdatenblatt beachten!

Informationen zur Entsorgung gemäß Sicherheitsdatenblatt

Garantiehinweise

Sämtliche Informationen basieren auf unseren derzeitigen technischen Kenntnissen und Erfahrungen. Da jedoch Bedingungen und Methoden der Nutzung und Anwendung unserer Produkte außerhalb unserer Kontrolle liegen, empfehlen wir Ihnen, das Produkt vor der endgültigen Verwendung zu testen. Die Angaben in diesem technischen Datenblatt und Erklärungen im Zusammenhang mit diesem Merkblatt (z.B. Leistungsbeschreibungen, Bezugnahme auf DIN-Vorschriften, etc.) sind nicht als Garantie zu sehen. Verwendungsvorschläge begründen keine Zusicherung der Eignung für den empfohlenen Einsatzzweck. Wir behalten uns das Recht zur Anpassung des Produktes an den technischen Fortschritt und an neue Entwicklungen vor. Unterliegt die Anwendung, für die unsere Produkte herangezogen werden, einer behördlichen Genehmigungspflicht, so ist der Anwender für die Erlangung dieser Genehmigungen verantwortlich. Unsere Empfehlungen befreien den Anwender nicht von der Verpflichtung, die Möglichkeit der Beeinträchtigung von Rechten Dritter zu berücksichtigen und, wenn nötig, zu klären

Weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten Sie auf Anfrage

Zusätzliche Information

Chemische Basis

Inhalt

Menü

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen